expand_less
  • kaufen einstellbare Agility Hürde - Zusätzliche Produkte
expand_more
close
expand_less expand_more

Springhürden für Hunde


- Höhenverstellbar.
- Abmessungen: 129 x 115 cm, ø 3,3 cm.
- zwei vertikale und eine horizontale Stange.



Allgemeine Tipps:


- Bevor Sie mit dem Training beginnen, sollte Ihr Hund aufgewärmt sein.

- Nie mit vollem Magen trainieren oder gleich nach dem Training füttern.

- Steigern Sie die Anforderungen an Ihren Hund nur langsam, damit er nicht überfordert wird.

- Passen Sie die Übungen Ihrem Hund an

- Gewähren Sie während des Trainings ausreichend Pausen, damit Ihr Hund die Freude an der gemeinsamen Aktivität behält. Stellen Sie immer einen Napf mit Wasser bereit und lassen Sie ihn nach dem Trinken kurz verschnaufen.

- Streicheln und belohnen Sie Ihren Hund so oft wie möglich beim Training - dies wird seine Motivation sowie sein Vertrauen zu Ihnen steigern.

- Beachten Sie, dass das Training immer mit einer positiven Erfahrung beendet werden sollte.

- Mit Welpen und heranwachsenden Hunden darf nur nach Rücksprache mit dem Tierarzt trainiert werden, um mögliche Verletzungen zu vermeiden.


Aufbauanleitung:

Bevor Sie die Springhürden montieren, sollte eine ebenmäßige Fläche definiert werden, so dass Ihr Hund gerade springen kann. Schrauben Sie die Stange an, ohne sie an den Pfosten zu befestigen. Bringen Sie die Pfosten gerade und mit einem inneren Abstand von ca. 120 cm an. So kann die Hürde alleine benutzt werden. Ziehen Sie die Schrauben fest, bis die horizontale Stange fixiert ist.

Erste Schritte:

- Beginnen Sie Ihr Training mit einer niedrigen Einstellung. Dies hindert Ihren Hund daran unter der Hürde hindurch zu laufen.

- Wiederholen Sie jede Trainingsphase mehrere Male um sicherzustellen, dass Ihr Hund die Übungen verstanden hat und sie ausführen kann.

- Nachdem Ihr Hund über die Stange gesprungen ist, sollten Sie ihn loben. Geben Sie ihm ab und zu eine kleine belohnung.

- Wenn Sie wenige Erfahrungen im Bereich Hundetraining haben und Sie während dem Training an Wettbewerben teilnehmen möchten, empfehlen wir Ihnen einer Hundeschule oder einem Sportverein für Hunde beizutreten. Auf diese Weise können Sie viele hilfreiche Tipps von erfahrenen Trainern erhalten und Fehler vermeiden.

Training:

Sie können bei der ersten Trainingsphase eine Leine benutzen oder mit Hilfe einer zweiten Person beginnen:


- Stellen Sie sich mit dem Hund an der Leine vor der Stange. Laufen Sie nun mit Ihrem Hund zusammen und springen Sie mit ihm über die Hürde. Sie können auch neben dem Hund her laufen, während er über die Hürde springt.

- Mit einer zweiten Person: Die Person stellt sich mit dem Hund vor die Hürde. Das Herrchen steht hinter der Hürde und lockt den Hund mit Spielzeug oder Futter, damit der Hund zu ihm läuft.

Wenn dies auch nach mehreren Versuchen problemlos klappt, können Sie das Training ohne eine Leine und ohne einen Assistenten fortführen.

Wenn das Training mit Ihrem Hund klappt, können Sie mit der zweiten Phase beginnen. Hierfür stellen Sie sich wieder einmal mit Ihrem Hund vor der Hürde. Zeigen Sie auf die Stange und laufen Sie mit dem Hund darauf zu. Verwenden Sie dabei eine Aufforderung zu springen.

Nun können Sie mit der dritten Stufe des Trainings beginnen, indem Sie sich von der Hürde weg stellen. Laufen Sie jetzt gemeinsam auf die Stange zu. Fordern Sie Ihren Hund zu einem Sprung auf, während er über die Hürde springt und sie nebenher laufen. Sie können das Training erschweren, indem Sie die Höhe der Stange und die Geschwindigkeit erhöhen.

Wenn Ihr Hund Spass beim Training hat, können Sie ihn mit einem Reifen herausfordern. Dies ist eine gute Übung, um seinen Sprung zu präzisieren.

Einstellbare agility hürde

25,00 € 

Einstellbare Springhürde für Rehabilitation, Agility und für das Training.

Menge

Buy it now und erhalte es am mar 28 mayo mit Nacex

Te puede interesar...

close